Besuch von Herman

Am Pfingstmontag in Fichtenwalde war auch der Nachbarsenkel zu Besuch. Herman ist ein halbes Jahr älter als Pascale und kann schon allein Laufrad fahren (und sicherlich noch ein paar Dinge mehr). Oma und Opa haben Herman jedenfalls mal in den Buddelkasten eingeladen, den Pascale eigentlich für sich allein haben wollte. Als Herman sich Eimer und Schippe nahm, sagte Pascale zwar kein Wort, nahm ihm aber prompt alles wieder aus der Hand. Opa holte dann noch ein weiteres Buddelset aus dem Schuppen, das er Herman gab und für alle unmissverständlich erklärte, dass das nun Hermans Buddelsachen seien. Dagegen konnte auch Pascale nichts einwenden. Eine Weile buddelten Pascale und Herman friedlich nebeneinander her. Irgendwann fragte Oma den Herman, ob er schaukeln möchte. Das war Pascales Stichwort. Wie ein geölter Blitz lief sie zur Schaukel, setzte sich drauf und betonte: “MEINE Schaukel – ICH will schaukeln”. Schlau wie Opa war, hatte er noch eine zweite Schaukel in petto. Die wurde flugs hergeholt und aufgehängt und schon konnte Hermann neben Pascale schaukeln. Dagegen konnte Pascale wiederum nichts einwenden, auch wenn es ihr offensichtlich nicht so ganz in den Kram passte. Irgendwie suchte sie noch nach einem Grund zum Meckern. Und siehe da, sie fand auch etwas, das nicht in Ordnung war: Opa stand auf der Seite der Schaukel, wo Herman schaukelte. Der gehört doch aber auf Pascales Seite. Also befahl Pascale: “Opa! Komm ANNER Seite!” (Opa, komm zur anderen Seite)

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Pascale - Jahr 02 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>