Briefkasten und mehr

Wir haben einen neuen Briefkasten. Einen Briefkasten im Haus. Den hat Pascale gebastelt und wir können uns jetzt täglich Briefchen schicken. Jeweils morgens und abends darf einer von uns zum Briefkasten gehen und ihn leeren. Gestern hat Pascale für Janosch einen Entschuldigungsbrief hineingetan, weil sie ihm irgendwas dummes angetan hatte.

Janosch wollte heute eigentlich einen Brief an Pascale schreiben und ich sollte ihm aufschreiben, was er diktiert, aber daraus ist nichts geworden, weil er sich mit anderen Dingen beschäftigt hat. Er musste unbedingt was leckeres kochen (gespielt) und dafür ein Rezept malen. Das Rezept hat er mir dann gezeigt: Banane, Erdbeere, Radieschen. Ah – es wird eine Obstsuppe! Naja, es wurde dann noch ein ganzer bunter Obst-Gemüse-Eintopf. Als er fertig war, kam er freudestrahlend zu mir und fragte, ob ich ihm helfe, den Tisch zu decken. Leider habe ich ihn abgewiesen, weil ich mit eigenen Essenszubereitungen beschäftigt war. Heute habe ich mich mal wieder um einen Eimer voll von den scheinbar unendlich vielen Birnen gekümmert. Ich habe sie zu Mus verarbeitet und als Eiswürfel in den Gefrierschrank gepackt. Janosch fand das Birnenmus so lecker, dass er gleich mal einen ziemlich großen Teil davon weggeschlabbert hat.

Heute Abend schrieb mir Pascale noch einen Brief. Das hatte ich mir gewünscht, weil ich ihr Spiegeleier braten sollte. Sie schrieb mir, dass sie mit mir ein Herbstfest planen und durchführen will. Oh je. Das wird noch lustig. Besonders weil ihr außer Mara keiner einfällt, wen sie einladen will. Und wenn Mara dann keine Zeit haben sollte, machen wohl Pascale, Janosch und ich das Herbstfest. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>