Devils Marbles

Auf dem Weg von Tennent Creek nach Alice Springs liegen die Devils Marbles. Grosse Steinbrocken, viele davon sehen aus wie Riesenmurmeln. Die Aborigines betrachten sie als die Eier der Regenbogenschlange. Da sie als solche bei der Entstehung des Universums in der Traumzeit wichtig waren, sind sie für die Aborogines eine heilige Stätte. Und was machen die weissen Australier? Klauen einfach eine Murmel und legen sie 400km weiter südlich auf das Grab von John Flynn, dem Gründer der Royal Flying Doctors. Naja, fotografieren und darauf herumklettern, wie ich es gemacht habe, ist sicher auch nicht der richtige Umgang mit Heiligtümern. Dabei eignen die sich richtig gut als Spiel- und Kletterplatz ;-) Das Vergnügen, von einer Riesenmurmel zur nächsten zu klettern und viele beeindruckende Fotomotive einzufangen, wurde allerdings durch die lästigen Fliegenschwärme erheblich getrübt.

Dieser Beitrag wurde unter Australien 2003 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>