die drei …

Pascale hat mir heute erzählt, dass sie mit Damjan und Dustin aus ihrer Klasse einen Detektivclub gegründet hat. Ich finde das unglaublich! Ich habe sie sofort nach Details ausgefragt. Leider konnte sie mir nur berichten, dass sie noch keinen einzigen Fall lösen konnten, weil in dieser Schule einfach nichts passiert. Sowas aber auch. Es geschehen keine Verbrechen an dieser Schule, es gibt keine Arbeit für Detektive. Wir Eltern sind darüber froh, die Kinder sind gelangweilt. Aber sie treffen sich regelmäßig auf dem Schulhof und besprechen irgendwelche Dinge.

Und sie haben einen Namen: die Drei Punkte. Hi hi, sie konnten weder die drei Fragezeichen noch die drei Ausrufezeichen sein, denn sie sind ja ein gemischtgeschlechtlicher Detektivclub. (Falls es jemand nicht kennen sollte: es gibt jede Menge Bücher und Hörspiele von den drei Fragezeichen = Detektivclub von den 3 Jungen Justus, Peter und Bob und ganz wenige von den drei Ausrufezeichen = Mädchen-Detektivclub von Kim, Franzi und Marie).

Sehr interessant fand ich, dass Pascale und Damjan den Club gegründet haben und Dustin erst nach einer “enorm-Prüfung” (wenn ich Pascale richtig verstanden habe, musste das eine Prüfung sein, die viel schwerer als jede normale Prüfung ist) aufgenommen wurde. Pascale und Damjan haben einen Fall nachgespielt und Dustin musste den Fall lösen und das hat er anscheinend geschafft. Es ging wohl so: Damjan war der Dieb und hat Pascale ein Portemonnaie geklaut (das Portemonnaie haben sie in Ermangelung eigener Bestände extra in der Bibliothek des Horts ausgeliehen), Pascale gab dem Test-Detektiv Dustin eine Täterbeschreibung und Dustin musste den Dieb dann ausfindig machen.

Bin gespannt, was die drei … in nächster Zeit alles so anstellen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>