ein ungewöhnlicher Abend

Beim Abendessen spielt Philipp auf dem iPad “Siedler von Catan”, ich lese in der c’t, Pascale liest sehr interessiert die Zeitschrift des neu eröffneten dm (jetzt auch in Wildau neben REWE), Janosch erzählt zuerst was, aber als er mal wieder kein richtiges L sprechen kann, male ich ihm Mund, Nase, Zähne usw. und wie die Zunge im Mund steht, wenn sie L oder N sagt. Daraufhin spricht er plötzlich ein tolles L und malt meine Zeichnung weiter: Augen, den Rest des Kopfes, dann ist das Blatt voll, er nimmt ein neues Blatt und malt einen Rumpf mit Verdauungssystem, dann noch ein Blatt mit Beinen und Füßen und Knochen. Dann erklärt er, dass er das iPad braucht, um Magen, Leber, Dünndarm und Dickdarm richtig einzuzeichnen. Philipp will das iPad nicht hergeben, also muss Janosch aus seiner Erinnerung malen. Das macht er auch und gar nicht so schlecht. Ich bin beeindruckt, was er sich so gemerkt hat. Und das nur, weil er mit der App “Mein Körper” herumgespielt hat.

Später liest Pascale in einem Buch auf meinem Schreibtisch und erzählt mir später im Bett: “Mama, ich habe ein Kapitel aus deinem Buch gelesen, das hatte so einen langen Titel, den habe ich vergessen.” – “Die geheimen Bewohner…?” – “… der Seele und wie sie unser Leben bestimmen”. Ha, sie wusste den Titel besser als ich. Sie sagte: “Ich habe da nur 2 Seiten gelesen, da stand was von einer Seele, die in unserem Körper ist und dass sie verschiedene Eigenschaften hat. Ich habe am meisten von Frau und Kind: Einfühlsamkeit, Kreativität, Verletzlichkeit, Verspieltheit. Aber da waren auch zwei Begriffe, die ich nicht kenne. Ich konnte mir die Worte auch nicht merken. Ich fand es aber total merkwürdig, dass ich nur diese zwei Seiten gelesen habe und danach habe ich mich richtig gut gefühlt. So, als ob plötzlich alles, was mich am Tag belastet hat, verschwunden war.” Boah – was für eine Seelenanalytikerin! Am nächsten Morgen habe ich die zwei Begriffe nachgesehen und ihr erklärt, die sie bisher nicht kannte: Intuition und Intimität.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>