Kindergeburtstag

Gestern waren wir zur Geburtstagsfeier von Felina eingeladen. Da Pascale sonst am Wochenende immer erst Mittagsschlaf macht, wenn sie umfällt, haben wir ihr diesmal mittags gesagt, sie muss jetzt schlafen, damit sie nachher bei Felina fit ist. Aus irgendeinem Grund hat das auch geklappt und wir mussten sie dann wecken, um noch halbwegs pünktlich zur Feier zu erscheinen.

Felina wurde 3 Jahre alt und hatte fast alle “Großen” aus der Krippe eingeladen. So tummelten sich dann Felina (und ihre große Schwester), Bela, Marcelino (und sein großer Bruder), Konrad (und seine große Schwester), Leonard (und seine große Schwester) und Pascale im Garten von Familie Maus (ja, genau, Felina Maus heißt sie). Die Eltern – ohne die es ja auch nicht ging – lümmelten sich währenddessen in den Liegestühlen oder waren beschäftigt, die Kleinen zum “käckern” zu begleiten oder schlimme Unfälle mit Buddelschaufeln und anderen Spielgeräten zu verhindern (je später es wurde, desto häufiger wurden die Unfälle). Felina wurde ein Ständchen gesungen, sie durfte ihre drei Kerzen ausblasen. Dann gabs Kaffee und Kuchen und später Würstchen und Salate. Insgesamt ein sehr gemütlicher Nachmittag. Mit den anderen Eltern konnte man sich auch mal nett unterhalten, dazu hat man ja sonst kaum Gelegenheit.

3 Jahre ist aber noch zu früh für richtige Kindergeburtstagsaktionen. Aufregende Spiele und Wettkämpfe sind da noch gar nicht so angesagt. Nicht nur Pascale, sondern auch die 3-jährigen Kinder waren mit Buddeln und Trampolinspringen, Ball rumkullern, Schaukeln, Klettern und einfach nur umherlaufen und Quatsch machen sehr zufrieden, schien es mir. Die größeren malten mit Kreide, kegelten ein bisschen, turnten auf dem Klettergerüst u.ä. schienen aber nicht unter Langeweile zu leiden. Wichtig für Felina war natürlich schon, Geschenke zu bekommen, aber die bekam sie ja auch reichlich. :-)

Zum Schluss bekam jedes Kind noch eine Überraschungstüte mit Lutscher, 2 sorgfältig ausgesuchten Steinen, Notizblock mit Pferdebildern, Gummibärchen und einen Stempel (Pascale bekam einen mit Hasenmotiv). Pascale war von dem Stempel so begeistert, dass sie noch am selben Abend mehrere Seiten Papier und ihre beiden Arme vollstempelte. Jetzt hat sie immer noch ganz grüne Arme.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Pascale - Jahr 02 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>