Premiere

Heute beim PEKIP:

Wir sind heute nur 3 Kinder und 3 Mamas, die anderen sind verreist. Wir gehen rein, ich ziehe Pascale aus. Pascale stürzt sich auf Lily (die Puppe der Kursleiterin), schnappt sie sich und zieht damit los. Beatrix, die Kursleiterin, sagt mir, dass Pascale bitte nicht auf die Puppe pullern soll, denn die kann sie nicht waschen. Ich antworte, dass Pascale jetzt bestimmt gleich pullern muss. Beatrix will uns ein Töpfchen holen. Kaum ist sie weg, pullert Pascale auch schon los. Obwohl ich extra die Puppe etwas weggezogen habe, hat sie doch etwas Pipi ins Gesicht bekommen. Auweia. Während ich dann mit dem Lappen wieder alles sauber wische, hält Beatrix Pascale ihren Finger als Laufhilfe hin. Auf einmal vergisst Pascale den Finger und läuft ganz allein zu Joshi und Malena. Aus Angst, dass Pascale umfällt, springe ich auf und stehe bereit, sie zu halten. Aber nein, ganz sicher läuft sie und läuft sie und läuft sie. Mindestens 3 m. Mindestens 10 Schritte. Dann war sie bei den anderen angelangt. Ich war baff. Zuhause hatte sie sich das noch nie getraut. Etwa eine Stunde später ergab sich noch einmal die Gelegenheit. Pascale ließ mich ganz in Gedanken versunken los. Ich stellte mich einen Meter weit vor sie, breitete die Arme aus und animierte sie, zu mir zu laufen. Tat sie auch. Es fiel ihr zwar etwas schwer, den Mut aufzubringen, aber sie tat es. Als sie näherkam, ging ich rückwärts. Ist gemein, ja, ich weiß. Und wieder ging sie etwa 3 Meter. Dann verließ sie der Mut und sie setzte sich einfach auf den Hintern.

Danach hat sie aber ganz doll aufgepasst, dass sie auch ja immer meinen Finger festhält. Später zuhause hab ich es nochmal versucht. Sie auf dem Arm getragen, hingestellt, losgelassen und mich vor ihr aufgestellt. Da kam sie den 1 Meter bis zu mir hingetapst und hat dabei ordentlich laut gekreischt. Es ist ja so aufregend, allein zu laufen. Irgendwann am Nachmittag hat sie dann noch zweimal von selbst losgelassen und ist ein bisschen gelaufen und hat sich dabei tierisch gefreut, aber den Rest des Tages hat sie dann wieder doll den Finger festgehalten. Das tut ja immer mächtig weh, wenn sie sich längere Zeit festkrallt. Ich muss alle paar Minuten den Finger wechseln.

Tja, kann eigentlich nicht mehr lange dauern, bis sie nur noch allein laufen will. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Pascale - Jahr 01 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>