Tennant Creek

Als verwöhnter Europäer kommt man in das Nest und sieht: nix und denkt: oh je, nur schnell weiterfahren. Aber die Australier schaffen es, drei Broschüren zu produzieren, die den Ort als unglaublich touristisch attraktiv beschreiben: “Discovering Tennant Creek: Leisure and Landscape (1), Heritage, Culture and Art (2), The Last Gold Rush (3)”. Unter Punkt eins sind dann 10 Dinge aufgezählt, die man machen kann: spazieren gehen (wo kann man das nicht?), schwimmen (nun ja, wo Leben ist, ist auch Wasser), vom Hügel auf die umgebende kärgliche landschaft gucken (hui), die Pflanzen- und Tierwelt bestaunen (gibts anderswo in Australien wirklich mehr zu sehen), Radfahren (au ja, bei Temperaturen über 35 Grad und lästigen Fliegenschwärmen gegenüber spazierengehen eine wahre Wonne, denn der Fahrtwind ist eine Erlösung) und Reiten und Golf spielen (gibts wirklich überall in Australien, genauso wie Skateparks). Zu Punkt 2 muss ich sagen, dass ich eine Karte gesehen habe, wo für das gesamte Northern Territory nur etwa 20 Mussen eingezeichnet waren: 17 in Alice Springs und drei in Tennant Creek. Die Australier haben so ein Glück, dass sie die Aboriginal Culture vermarkten können, sonst wären sie kunsthistorisch wirklich arm dran. Also von den drei Museen oder Kunstausstellungen in Tennant Creek sollte man lieber nichts erwarten oder sie besser direkt ignorieren. Die einzige halbwegs brauchbare Attraktion ist eine Führung durch die ehemaligen Goldminen – wenn man so etwas noch nicht kennt. Australier in kleinen unscheinbaren Nestern haben überhaupt ein grossartiges Talent entwickelt, aus dem Nichts eine beeindruckende Menge Interessantes zu machen. Das klingt dann immer so gewaltig und wenn man hinkommt, ist da das Nichts (“Mist, wieder drauf reingefallen”). In dem Zusammenhang gefiel mir aber dieser Witz ganz besonders gut: “In the beginning there was nothing. God said: Let there be light! And there was light. There was still nothing but now you could see it a lot better.”

Dieser Beitrag wurde unter Australien 2003 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>