Uluru-Kata-Tjuta-Natinalpark

Endlich – der Uluru war in greifbare Nähe gerückt. Nur 450 km von Alice Springs entfernt. Nach 4.5 Stunden Autofahrt und $16.25 pro Person konnten wir ihn sehen – eigentlich wollten wir ihn ja bewundern, aber das Gefühl der bewundernswerten Ehrwürdigkeit wollte sich nicht so recht einstellen. Es ist eben irgendwie doch ein grosser Stein im Nichts. Mit dem Auto kann man ihn in wenigen Minuten umfahren und von allen Seiten betrachten. Steigt man aber aus, ist man sofort von lästigen Fliegenschwärmen umgeben, die einen an Augen, Ohren und Nase bekrabbeln und kitzeln. (Kein Wunder, dass die “Meditationszone” nicht genutzt wird: http://www.lonestarr.de/new/Best/tn/uluru-benches.jpg.shtml) – Wahrscheinlich sind die Fliegen die effektivsten Hüter des heiligen Steins – wenn da nicht die schlauen Touristen mit ihren Fliegennetzen wären. Man kann auch auf einem 10 km langen Weg direkt um den Uluru herumwandern – aber wer will das schon bei 36 Grad oder mehr im Schatten, wenn es keinen Schatten gibt. Der Aufstieg auf den Gipfel war – wie nicht anders zu erwarten – wegen der Hitze geschlossen. 45 km weiter westlich liegen noch 36 andere Steine herum: die Kata Tjutas (Aborigine-Sprache für “viele Köpfe”), deren grösster Mt. Olga mit 548 m wesentlich grösser als der Uluru (rund 320m) ist. Am besten sieht man sich diese Felsen von oben an, von unten sieht man eigentlich nur, dass sie furchtbar gross sind. Direkt am Eingang der Walpa Gorge und auch von der Viewing Area sehen sie zwar auch schon beeindruckend aus, aber so richtig gut sieht man sie erst aus der Luft. http://www.lonestarr.de/new/Best/tn/olgas2.jpg.shtml Der Sonnenuntergang, der den Uluru erst so richtig spektakulär aussehen lässt, verlief an diesem Abend jedoch völlig unspektakulär, weil sich die Sonne hinter vielen Wolken versteckt hielt. Pech gehabt.

Dieser Beitrag wurde unter Australien 2003 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>