unser kleiner Ausflügler

Seitdem Janosch einen ordentlichen Roller hat, macht er selbständig Ausflüge. Heute kam er erschöpft zurück mit den Worten: “Mann, war das ein langer Ausflug. Ich bin so k.o.” Auf Nachfrage erzählte er mir, dass er bis zur Autobahn und zurück gefahren ist. Glück gehabt, da kann ja nichts passieren. Eigentlich darf er nur um den Block fahren, aber die Autobahn erreicht man von hier aus über einen Wanderweg ohne Autoverkehr und der führt dann als Brücke über die Autobahn drüber.

Neulich bin ich mit ihm zusammen gefahren, er vorneweg, ich hinterher. Da ist er doch ruck zuck über die Bergstraße gefahren und ich war mir nicht sicher, ob er nach Autos geguckt hat. Und er fuhr einfach da lang, wo es ihm Spaß machte, Orientierung hatte er keine. Allein hätte er nicht zurück nach Hause gefunden. Deshalb hoffe ich sehr, dass er sich daran hält, dass er allein nur um den Block oder auf dem besagten Wanderweg fährt.

Eigentlich kann man das, was Janosch macht, gar nicht als Ausflüge bezeichnen. Trainingseinheiten kommt der Wahrheit viel näher. Er rast, so schnell er kann, bis er nicht mehr kann. Um die Schönheiten des Wegs kümmert er sich dabei nicht. Ganz anders Pascale. Bei ihr sind Ausflüge eher gemütlich. Hier ein Päuschen, da ein Päuschen, ein kleines Spiel am Wegesrand und die Taubnesseln ausgelutscht – und mit Picknick ist es sowieso am schönsten. :-)

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>